Untervermietung, Kündigung ... / Kurzbeschreibung

Verweigert ein Vermieter generell die Erlaubnis zur Untervermietung, kann das Mietverhältnis gem. § 540 Abs. 1 S. 2 BGB außerordtl unter Einhaltung der gesetzlichen Frist gekündigt werden. In Wohnraummietverträgen kann die Verweigerung der Gebrauchsüberlassung an Dritte nur vom Vorliegen der in § 553 Abs. 1 S. 2 BGB genannten Voraussetzungen abhängig gemacht werden. § 553 Abs. 1 BGB ist eine abschließende Regelung, die wegen § 553 Abs. 3 BGB individualvertraglich nicht umgangen werden kann.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge