Übernahme neue Gemeinschaft / 5 Verfahrensfragen

Soweit der frühere Verwalter seinen Verpflichtungen anlässlich der Beendigung seines Verwalteramts nicht nachkommt und der Rechtsweg beschritten werden muss, ist zu beachten, dass entsprechende Ansprüche – auch gegen den ausgeschiedenen Verwalter – vor dem sachlich und örtlich ausschließlich zuständigen Amtsgericht des Belegenheitsorts der Wohnanlage gemäß § 43 Nr. 3 WEG geltend gemacht werden müssen. Zu beachten ist in diesem Zusammenhang, dass entsprechende Anspruchsinhaberin die teilrechtsfähige Gemeinschaft der Wohnungseigentümer ist.

Hat der ausgeschiedene Verwalter für die teilrechtsfähige Gemeinschaft Ansprüche gerichtlich geltend gemacht oder im Passivprozess vertreten, endet mit dem Verwalteramt auch die Vertretungsbefugnis. Der neue Verwalter tritt automatisch im Rahmen seiner "Quasi"-Organschaft als neuer Vertreter der Eigentümergemeinschaft im laufenden Rechtsstreit auf.

 
Hinweis

Erledigung der Hauptsache bei Verwalterwechsel

In einem gegen den (früheren) Verwalter gerichteten Verfahren, in dem es um dessen Rechte und Pflichten bei der Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums geht, führt ein Verwalterwechsel zur Erledigung der Hauptsache.[1]

Erwirkte der ausgeschiedene Verwalter in gewillkürter Prozessstandschaft einen Vollstreckungstitel beispielsweise gegen einen zweckbestimmungswidrig nutzenden Eigentümer, so bedarf die entsprechende Vollstreckung durch den übernehmenden Verwalter grundsätzlich einer Titelumschreibung entsprechend § 727 ZPO.[2]

Wurde einem Rechtsanwalt eine Verfahrensvollmacht zur Vertretung in einem wohnungseigentumsrechtlichen Verfahren seitens eines abberufenen Verwalters als Vertreter der teilrechtsfähigen Eigentümergemeinschaft erteilt, erlischt diese selbstverständlich nicht durch die Abberufung des Verwalters. Denn das Vertragsverhältnis mit dem Rechtsanwalt besteht mit der teilrechtsfähigen Eigentümergemeinschaft.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge