Rechtsanwaltsvergütungsgesetz / § 49 Wertgebühren aus der Staatskasse

Bestimmen sich die Gebühren nach dem Gegenstandswert, werden bei einem Gegenstandswert von mehr als 4 000 Euro anstelle der Gebühr nach § 13 Absatz 1 folgende Gebühren vergütet:

Gegenstandswert

bis ... Euro

Gebühr

... Euro

Gegenstandswert

bis ... Euro

Gebühr

... Euro
5 000 284 22 000 399
6 000 295 25 000 414
7 000 306 30 000 453
8 000 317 35 000 492
9 000 328 40 000 531
10 000 339 45 000 570
13 000 354 50 000 609
16 000 369

über

50 000
659
19 000 384

 

 

[1] § 49 geändert durch KostRÄG 2021. Anzuwenden ab 01.01.2021.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge