Prütting/Wegen/Weinreich, B... / I. Grundsatz, Abs 1
 

Rn 1

Die interne Teilung ist die zentrale Ausgleichsbestimmung. Durch sie soll der gerechte Ausgleich der Versorgungsanrechte der Eheleute sichergestellt werden. Der Ausgleichswert darf nicht überschritten werden, Billigkeitskorrekturen können nur über § 27 erreicht werden (BGH FuR 13, 591). Grds wird ein Anrecht innerhalb eines Versorgungssystems und jedes Anrecht gesondert ausgeglichen. Dies kann auch für einzelne Bausteine einer betrieblichen Versorgung gelten (BGH FamRZ 12, 1549). Auch sicherungshalber abgetretene Anrechte aus einer privaten Versicherung sind einzubeziehen, der Anspruch auf Rückgewähr des Bezugsrechtes muss in der Beschlussformel enthalten sein (BGH FamRZ 13, 1715). Die Teilung erfolgt durch richterlichen Gestaltungsakt, durch den nach der Legaldefinition zulasten der ausgleichspflichtigen Person ein Rechtsverhältnis zwischen der ausgleichsberechtigten Person und dem Versorgungsträger geschaffen wird, soweit dieses noch nicht besteht. Auf Grund der rechtsgestaltenden Wirkung des Beschlusses sind in den Tenor Art und Höhe des für den Berechtigten zu übertragenden Anrechts (die unterschiedlichen Bausteine und der Ausgleichswert) durch Mitteilung der maßgeblichen Versorgungsregelung und Satzungsstand (Datum) aufzunehmen (BGH FamRZ 12, 1545; 13, 1546). Mit der Übertragung auf die ausgleichsberechtigte Person geht die Befugnis der Versorgungsträger einher, die Anrechte der ausgleichspflichtigen Person zu kürzen. Die Kürzung muss dem Wert des übertragenen Rechts entsprechen. Die Bestimmungen dazu finden sich in dem für das Anrecht maßgeblichen Recht. Die Abschläge in der gesetzlichen Rentenversicherung sind in § 76 SGB VI normiert. Für betriebliche oder private Anrechte sind die für diese Versorgung bestehenden Regelungen maßgeblich.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge