Prütting/Wegen/Weinreich, B... / C. Inhalt des Schadensersatzanspruchs
 

Rn 7

Aus § 989 ergibt sich ein Ersatzanspruch nur insoweit, als ein Schaden dadurch entsteht, dass die Sache verschlechtert wird, untergeht oder aus einem anderen Grunde nicht herausgegeben werden kann. Ein Schaden aus der Vorenthaltung der Sache wird nicht ersetzt. Abhilfe hierfür schaffen die §§ 990 II, 992. Die Schadensersatzpflicht des Besitzers nach § 989 BGB ist nicht auf den Wert der herauszugebenden Sache beschränkt, sondern bestimmt sich nach dem subjektiven Interesse des Eigentümers an deren Wiedererlangung (mwN BGH NJW 2014, 2790 [BGH 09.05.2014 - V ZR 305/12]).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge