Prütting/Wegen/Weinreich, B... / 1. Gebäude oder anderes mit einem Grundstück verbundenes Werk.
 

Rn 3

Gebäude ist ein mit dem Erdboden verbundenes, umschlossenes Bauwerk, das zum Aufenthalt von Menschen oder Tieren oder zur Unterbringung von Sachen bestimmt ist (s nur Soergel/Krause § 836 Rz 7; Staud/Bernau § 836 Rz 22). Dazu gehören auch zB Rohbauten (BGH VersR 58, 488, 489), unfertige Häuser (BGH NJW 85, 1076), Hausruinen (BGHZ 1, 103, 105; VersR 52, 207, 208; 291; NJW 61, 1670, 1671) oder Garagen (Saarbr NJW-RR 06, 1255, 1257). Mit dem Grundstück verbundenes Werk ist ein einem bestimmten Zweck dienender, nach technischen Kunst- und Erfahrungsregeln unter Verbindung mit dem Erdkörper hergestellter Gegenstand (RGZ 76, 260, 261; BGH NJW 61, 1670, 1672; Ddorf MDR 98, 1350; VersR 99, 854, 855); unerheblich ist die Dauerhaftigkeit der Herstellung (RG JW 1910, 288; BGHZ 58, 149, 155). Eine Verbindung iSd § 94 ist nicht erforderlich; es reicht, wenn eine Verbindung aufgrund der Schwerkraft hergestellt wird (Hamm VersR 97, 194 [OLG Hamm 27.04.1995 - 27 U 169/94]; Ddorf VersR 99, 854, 855; Rostock NJW-RR 04, 825, 826). Bsp: Brücke (BGH NJW-RR 88, 853 f; 90, 1500f), fest eingebaute Schleuse (RG HRR 1930, 1104), Damm (BGHZ 58, 149, 152), Baugerüst (BGH NJW 97, 1853; 99, 2593, 2594), Treppe und Treppengeländer (RG JW 1911, 450; WarnR 1913 Nr 13), Carport (Hamm NJW-RR 95, 1230), Starkstromleitung (RGZ 147, 353, 356f), Wasserleitung unter der Erde (BGHZ 55, 229, 235), Kanalisationsrohr (BGH VersR 83, 588; Hamm BeckRS 11, 05540), Fernsprech- oder Telefonleitung (Hamm JW 1927, 2438; Karlsr NJW-RR 88, 152 [OLG Karlsruhe 14.07.1987 - 18 U 51/87]), Öltank (BGH VersR 76, 1084, 1085), Denkmal oder Grabstein (BGH NJW 71, 2308 [BGH 05.10.1971 - VI ZR 268/69]; 77, 1392 [BGH 29.03.1977 - VI ZR 64/76]; Rostock OLGR 03, 348, 351), Zelt bzw Zeltgerüst (RG DJZ 1908, 1341; Hamm NJW-RR 02, 92; Rostock NJW-RR 04, 825, 826), Bierpavillon (Ddorf MDR 98, 1350; VersR 99, 854 [OLG Düsseldorf 13.02.1998 - 22 U 124/97]), in den Boden eingelassene Kinderschaukel (Celle VersR 85, 345 [OLG Celle 21.12.1983 - 9 U 49/83]), Jagdhochsitz (Stuttg VersR 77, 384), nicht hingegen Erdmassen (RGZ 60, 138, 139 f; BGH NJW 61, 1670, 1672 [BGH 30.05.1961 - VI ZR 310/56]) oder auf einem Grundstück abgestellte Baumaterialien (BGH VersR 58, 488, 489). Weitere Bsp insb bei Staud/Bernau § 836 Rz 25.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge