Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 715 – Entziehung der Vertretungsmacht
 

Gesetzestext

 

Ist im Gesellschaftsvertrag ein Gesellschafter ermächtigt, die anderen Gesellschafter Dritten gegenüber zu vertreten, so kann die Vertretungsmacht nur nach Maßgabe des § 712 Abs. 1 und, wenn sie in Verbindung mit der Befugnis zur Geschäftsführung erteilt worden ist, nur mit dieser entzogen werden.

 

Rn 1

§ 715 betrifft die organschaftliche Vertretungsmacht (auch als Gesamtvertretung nach §§ 709, 714). Die Voraussetzungen für ihre Entziehung (wichtiger Grund und Beschl) entsprechen § 712. Kündigt ein Gesellschafter die Geschäftsführung nach § 712 II, erlischt damit im Zweifel auch seine Vertretungsmacht.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge