Prütting/Wegen/Weinreich, B... / II. Nr. 1.
 

Rn 4

Zulässig ist eine Begrenzung für Schäden aufgrund einfacher Fahrlässigkeit. Nur insoweit kann der Veranstalter seine und die Haftung seiner Erfüllungsgehilfen (§ 278; zB Angestellte, Reisebüro-Agenturen, idR auch örtlicher Reiseleiter, Animateur, Bergführer), die nicht Leistungsträger (§ 651a Rn 27) sind, begrenzen. Erfolgt die Vereinbarung durch AGB, müssen diese einer Inhaltskontrolle nach §§ 307 ff standhalten, doch ist, soweit sie § 651h entspr, § 309 Nr 7, 8, 9 nicht anwendbar (hM). Da solche AGB zu Lasten des Reisenden gehen, sind sie eng auszulegen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge