Prütting/Wegen/Weinreich, B... / 5. Gruppenarbeitsverhältnis
 

Rn 105

Zu unterscheiden ist zwischen Eigen- und Betriebsgruppen: in einer Eigengruppe sind Arbeitnehmer zum Zweck eines gemeinsamen Vertragsabschlusses mit einem Arbeitgeber zusammengeschlossen (zB Musikband, Heinze NJW 85, 2112), typischerweise als BGB-Gesellschaft (§ 705). Nur alle Arbeitsverhältnisse können gekündigt werden, auch wenn der Kündigungsgrund nur in einer Person vorliegt (vgl LAG Sachs-Anh NZA-RR 00, 528 [LAG Sachsen-Anhalt 08.03.2000 - 6 Sa 921/99]). Der Vergütungsanspruch steht idR der Gruppe zu (ErfK/Preis § 611a Rz 171). In der Betriebsgruppe sind mehrere Arbeitnehmer durch den Arbeitgeber zu gemeinschaftsbedingter Arbeit verbunden (zB Akkordgruppe). Die Vergütung richtet sich nach dem gemeinsamen Erfolg. IÜ bestehen jedoch einzelne Arbeitsverhältnisse und direkte Vergütungsansprüche der einzelnen Gruppenmitglieder, die auch nur für eigene Pflichtverletzungen haften (BAG NJW 74, 2225 [BAG 24.04.1974 - 5 AZR 480/73]; ErfK/Preis § 611a Rz 166 f).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge