Prütting/Wegen/Weinreich, B... / 3. Organmitglieder.
 

Rn 30

Der Anstellungsvertrag des Organmitglieds ist idR Dienst-, nicht Arbeitsvertrag (BGH NJW 00, 1864 [BGH 10.01.2000 - II ZR 251/98]; BAG NZA 18, 358, 839), zuständig sind daher ordentliche und nicht Arbeitsgerichte, anders ggf nach Abberufung aus der Organstellung (BAG NJW 15, 570 [BAG 22.10.2014 - 10 AZB 46/14]; NZA 14, 107 [BAG 18.11.2013 - 10 AZB 38/13]; 99, 839 [BAG 06.05.1999 - 5 AZB 22/98]). Unionsrechtlich ist der Fremdgeschäftsführer jedoch zumindest im Mutterschutzrecht (Rn 31; EuGH NZA 11, 143 [EuGH 11.11.2010 - Rs. C-232/09] – Danosa) und iSd Massenentlassungsrichtlinie (EuGH NZA 15, 861 – Balkaya)sowie nach AGG (BGH NZA 19, 706) ArbN. Wird ein leitender Angestellter ohne Änderung seines Arbeitsvertrags in eine Organstellung berufen, kann das Arbeitsverhältnis für die Dauer der Bestellung ruhen und mit der Abberufung erneut wirksam werden (BAG NZA 94, 906 [BAG 21.02.1994 - 2 AZB 28/93]; vgl auch BAG NZA 08, 168 [BAG 25.10.2007 - 6 AZR 1045/06]). Ein schriftlicher Geschäftsführervertrag enthält jedoch im Zweifel die konkludente und schriftliche (§ 623) Auflösung des Arbeitsverhältnisses (BAG GmbHR 14, 137; NZA 14, 540; 09, 669; Bauer/Arnold DB 08, 350).

 

Rn 31

Auch wenn der Geschäftsführer einer GmbH grds nicht ArbN iSd arbeitsrechtlichen Vorschriften (§ 5 II Nr 1 BetrVG, § 14 I Nr 1 KSchG) ist, schließt dies ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis iSd Sozialversicherungsrechtes (iE Freckmann BB 06, 2077; BLDH/Lingemann Kap 4 Rz 21 ff) oder eine Verbraucherstellung hinsichtlich seines Dienstvertrages (BGH NZA 10, 888 [BAG 20.04.2010 - 3 AZR 225/08]) nicht aus. Ein Fremdgeschäftsführer, der nicht am Stammkapital der Gesellschaft beteiligt ist, gilt grds als abhängig Beschäftigter der GmbH und damit als sozialversicherungspflichtig (Rn 19), es sei denn, die Gesellschafter lassen ihm bei der Ausführung seiner Tätigkeit völlig freie Hand (BSG NJW-RR 02, 758). Das MuSchG ist anwendbar (vgl EuGH NZA 11, 143 [EuGH 11.11.2010 - Rs. C-232/09]), auch das AGG über § 6 III AGG hinaus (BGHNZA 19, 706). Ein Alleingesellschafter-Geschäftsführer ist nicht rentenversicherungspflichtig (§ 2 1 Nr 9 SGB VI).

 

Rn 32

Der Vorstand der Aktiengesellschaft ist wegen der eigenverantwortlichen Leitung der Gesellschaft (§ 76 AktG) kein ArbN. Auch besteht keine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Renten- (§ 1 3 SGB VI), Arbeitslosen- (§ 27 I Nr 5 SGB III), Kranken- und Pflegeversicherung (BSG DB 00, 329).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge