Prütting/Wegen/Weinreich, B... / 3. Rechtsnachfolge
 

Rn 28

Sowohl im Falle einer Gesamtrechtsnachfolge (§ 1922) als auch bei Einzelrechtsnachfolge (§ 398) o aufgrund Schuldübernahme (§§ 414, 415) bleibt der Vertrag ein Verbraucherdarlehensvertrag, auch wenn der Rechtsnachfolger nicht Unternehmer bzw. nicht Verbraucher ist (MüKo/Schürnbrand Rz 28). Ist bei einer Vertragsübernahme nur der neue Darlehensgeber, nicht aber der alte, Unternehmer o nur der neue Darlehensnehmer Verbraucher, so unterliegt der Übernahmevertrag den §§ 491 ff (BGH NJW 99, 2264, 2265 [VerfGH Rheinland-Pfalz 04.11.1998 - VGH B 5/98 u. 6/98]). Ist der neue Darlehensnehmer kein Verbraucher, so hat er kein Widerrufsrecht (BGH NJW 96, 2094, 2095 [BGH 17.04.1996 - VIII ZR 44/95]).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge