Prütting/Wegen/Weinreich, B... / G. Wertermittlung.
 

Rn 23

Für die Bewertung des zugewiesenen Gegenstandes ist grds der objektive Verkehrswert zu dem Zeitpunkt maßgebend, zu dem die Durchführung der Teilungsanordnung verlangt werden kann (Soergel/Wolf § 2048 Rz 13). Eine Ausn gilt nach § 2049 für Landgüter. Die Bewertung eines Unternehmens erfolgt nach der Mittelwertmethode, wonach Substanz- und Ertragswert addiert werden und die Summe halbiert wird; der ›good will‹ eines Unternehmens ist im Ertragswert enthalten (BGH NJW 82, 575 [BGH 30.09.1981 - IVa ZR 127/80] zu § 2311).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge