Prütting/Wegen/Weinreich, B... / A. Normzweck.
 

Rn 1

Die öffentliche Beglaubigung ist das Zeugnis des Notars darüber, dass die Unterschrift oder das Handzeichen von der Person geleistet wurde, die sich als Träger des Namens ausgewiesen hat, §§ 39, 40 BeurkG (Medicus/Petersen AT Rz 621). Sie dient dem Übereilungs- und Fälschungsschutz, gewährleistet aber keine sachkundige Belehrung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge