Prütting/Wegen/Weinreich, B... / 1. Unmittelbare Benachteiligung:
 

Rn 23

Ablehnung von Bewerbung (Palasch NZA 07, 306) oder von Übernahme in beamtenähnliches Verhältnis (BAG DB 08, 128), Verlängerung befristeter Arbeitsverträge (EuGH NJW 02, 125 – Jiménez Melgar) oder Anfechtung der Zustimmung zur Elternzeitverkürzung (EuGH NZA 03, 373 – Busch) oder des befristeten Arbeitsvertrages (LAG Köln NZA-RR 13, 232 [LAG Köln 11.10.2012 - 6 Sa 641/12]) oder Kündigung (BAG NZA 14, 722, Anm Bauer ArbR 14, 46 [BAG 12.12.2013 - 8 AZR 838/12]) wegen Schwangerschaft; ggf auch unterschiedliche Abfindung wegen Elternzeit (EuGH NZA 10, 29 – Meerts, Anm Lingemann ArbR 09, 159; s aber BAG DB 09, 2664); Unterlassen Gefährdungsanalyse nach Mutterschutzrichtlinie (EuGH NZA 17, 1448 – Otero Ramos); Festsetzung unterschiedlichen Rentenalters für Männer und Frauen in BetrAV (EuGH NJW 91, 2204 – Barber; BAG NZA 05, 1239 [BAG 07.09.2004 - 3 AZR 550/03]) oder Arbeitsvertrag (EuGH NZA 13, 1071 – Kuso), tarifvertragliche Gewährung von Übergangsgeld, auflösend bedingt durch Entstehung des Anspruchs auf Bezug vorzeitiger Altersrente (BAG NZA-RR 11, 467 [BAG 15.02.2011 - 9 AZR 584/09] – aber finanzieller Ausgleich möglich); zulässig aber Festsetzung unterschiedlicher Sozialplanabfindungen für Männer und Frauen bei Anknüpfung an unterschiedliche gesetzliche Regelungen für den Bezug von Altersruhegeld (EuGH BB 05, 276 – Hlozek; ähnl BAG SAE 06, 134).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge