Prütting/Gehrlein, ZPO Komm... / 6. Sonstige Auswahlfehler und Anfechtung
 

Rn 9

Fehler können insb bei Auswahl des Fachgebiets (insoweit kein Ermessen sondern ggf Verkennung der Beweisfrage, BGH NJW 53, 659 [BGH 25.02.1953 - II ZR 172/52]; 09, 1209, 1210 = MedR 10, 181, 182 [BGH 18.11.2008 - VI ZR 198/07]) oder sonst nicht ausreichender Sachkunde des bestellten SV auftreten. Die Entscheidungen sind nicht isoliert anfechtbar, sondern können als (Ermessens-)Fehler iRv Berufung (BGH VersR 15, 1293, 1294 [BGH 16.06.2015 - VI ZR 332/14]) oder Revision geltend gemacht werden – mit Ausnahme von Ablehnungsgründen, für die ausschl §§ 406, 567 ff gelten (BGHZ 28, 303 = NJW 59, 434). Zu Entlassung und Neuernennung s Rn 4. Zu § 295 vgl § 407a Rn 6 f.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge