Prütting/Gehrlein, ZPO Komm... / A. Anhörung der unmittelbar Beteiligten (Abs 1).
 

Rn 1

Geht es um die Annahme als Kind (§ 186 Nr 1) oder die Aufhebung des Annahmeverhältnisses (§ 186 Nr 3), ist die persönliche Anhörung des Annehmenden und des Kindes – im Falle der Anhörungsfähigkeit unabhängig von seinem Alter – geboten (§ 192 Abs 1). Dabei geht es insb um die Beurteilung, ob die Voraussetzungen des § 1741 Abs 1 S 1 BGB erfüllt sind. Das Gericht soll in den Stand gesetzt werden, sich vor seiner Entscheidung einen persönlichen Eindruck zu bilden. Ein Verstoß gegen die Anhörungspflicht bildet einen erheblichen Verfahrensfehler.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge