Leitfaden Verkehrsrecht in ... / 4.5.2 Strafverfahren

Das strafrechtliche Urteil kann mit der Berufung angegriffen werden. Die Berufung ist innerhalb einer Woche nach Verkündung des Urteils einzulegen und kann innerhalb einer weiteren Woche nach Ablauf der Frist zur Einlegung der Berufung begründet werden. War das Urteil zu dieser Zeit noch nicht zugestellt, kann die Berufung innerhalb einer Woche nach Zustellung des Urteils begründet werden (§ 317 StPO). Eine Verpflichtung dazu besteht allerdings für den Verteidiger nicht. Lediglich die Staatsanwaltschaft ist gehalten, das Rechtsmittel zu begründen (Nr. 156 Abs. 1 RiStBV). Im Berufungsverfahren werden nochmals alle Tatsachen des erstinstanzlichen Verfahrens geprüft.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge