Entscheidungsstichwort (Thema)

Kündigung wegen häufigen Kurzerkrankungen

 

Orientierungssatz

1. Außergewöhnlich hohe Lohnfortzahlungskosten (18540 DM in 37 Monaten) während eines relativ kurzen Arbeitsverhältnisses stellen für den Arbeitgeber eine unzumutbare wirtschaftliche Belastung dar.

2. Häufige Kurzerkrankungen sind dann eine unzumutbare betriebliche und wirtschaftliche Belastung, wenn jeweils andere Arbeitnehmer eingearbeitet bzw höher qualifizierte Arbeitnehmer als Springer eingesetzt werden müssen.

3. Zur Darlegungslast des Arbeitnehmers, seine Krankheitsbedingten Fehlzeiten würden bei Versetzung auf einen anderen Arbeitsplatz nicht mehr auftreten.

 

Verfahrensgang

ArbG Mannheim (Entscheidung vom 15.10.1985; Aktenzeichen 10 Ca 216/85)

 

Fundstellen

NZA 1987, 27-28 (ST1-3)

RzK, I 5g Nr 15 (S1-3)

RzK, III 1e 7 (S1)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge