IV Hauptversammlung / 1.4 Einberufungsverlangen von Aktionären

… (Name, Adresse des Aktionärs)

Einschreiben/Rückschein

An den Vorstand

der … AG, … (Adresse)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin an der … AG als Aktionär mit … Stückaktien (bzw. Aktien im Nennbetrag von insgesamt … EUR) beteiligt. Außerdem hat mich der Aktionär … Ihrer Gesellschaft, der weitere … Stückaktien (Aktien im anteiligen Betrag von insgesamt … EUR) hält, bevollmächtigt, ihn zu vertreten. Meine und die von mir vertretenen Aktien stellen mehr als 5 % des Grundkapitals der Gesellschaft dar. Zum Nachweis der Vollmacht und des Aktienbesitzes füge ich bei:

  • auf mich lautende Originalvollmacht vom …;
  • eine Bescheinigung des Notars …, wonach meine Aktien und die Aktien des von mir vertretenen Aktionärs … bei ihm bis zur Entscheidung über den Antrag hinterlegt worden sind;
  • eine vor einem Notar aufgenommene eidesstattliche Versicherung, aus der sich ergibt, dass (a) ich bereits seit drei Monaten Eigentümer von … Aktien (bzw. Aktien im Gesamtnennbetrag von … EUR) bin und (b) dass der mich bevollmächtigende Aktionär … seit drei Monaten Inhaber von … Aktien (bzw. Aktien im Gesamtnennbetrag von … EUR) ist.

Gemäß § 122 Abs. 1 AktG verlange ich die

 
Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung

der Gesellschaft mit folgender Tagesordnung:

  1. Bestellung eines Sonderprüfers nach § 142 Abs. 1 AktG. Gegenstand der Sonderprüfung sollen folgende Vorgänge sein … Der Sonderprüfer soll feststellen, ob …
  2. Wir schlagen vor, Herrn Wirtschaftsprüfer …, … (Anschrift) als Sonderprüfer für die Sonderprüfung gem. Antrag 1 zu bestellen.

Begründung:

Die Behandlung der Punkte zur Beschlussfassung und der gestellten Anträge kann nicht bis zur nächsten Hauptversammlung zurückgestellt werden, weil diese voraussichtlich erst … stattfinden wird. Der durch die Handlungen von Vorstand und Aufsichtsrat eingetretene Schaden würde sich bis dahin erheblich vergrößern.

Ich bitte um Ihre baldige Stellungnahme. Sollte ich bis … nichts von Ihnen hören, gehe ich davon aus, dass Sie nicht bereit sind, die Hauptversammlung einzuberufen. Ich werde dann einen Antrag an das Gericht gem. § 122 Abs. 3 Satz 1 AktG stellen.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift des Aktionärs)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge