Instandhaltungsrücklage / 3.4 Bemessung der Rücklage anhand eines konkreten Instandsetzungsplans

In Bemessung der Rücklagenhöhe bietet sich stets eine konkret auf das verwaltete Objekt bezogene Instandhaltungsplanung unter Berücksichtigung der individuellen Eigenheiten der Wohnanlage, der Berücksichtigung konkreter vergangener Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen sowie unter Berücksichtigung der Höhe einer etwa bereits gebildeten Rücklage an. Ein entsprechender Plan kann den Wohnungseigentümern zusammen mit dem Ladungsschreiben zur Eigentümerversammlung übersandt werden.

 

Muster: Instandhaltungsplan

 
Instandhaltungsplan

Wohnungseigentümergemeinschaft: ____________________

Objekt-Nr.: __________

 
Anzahl der Wohnungen: _______
Anzahl Teileigentum: _______
Anzahl Garagen: _______
Anzahl der Stellplätze: _______
Anzahl Stockwerke: _______
Anzahl Kellerräume: _______
   
Baujahr des Gebäudes: _______
Wohnfläche in qm: _______
Nutzfläche in qm: _______
Sonstiges: _________________________________
   
Schwimmbad:
Sauna:
Leseraum:
Fernsehraum:
Waschraum:
Trockenraum:
Tiefgarage:
Parkplatz:
Müllraum:
Hausmeisterwohnung:
Heizungsart: _____________________
Dachkonstruktion: _____________________
Fassadengestaltung: _____________________
Anzahl Aufzüge: _______
Brandschutzanlage:
Telefonanlage:

Für die Werterhaltung Ihres Grundbesitzes müssen entsprechende Mittel aufgebracht werden. Diese Aufstellung gibt einen Überblick über die zu erwartenden größeren Instandsetzungen und den Kostenaufwand.

Nachfolgend listen wir Ihnen die zu erwartenden größeren Instandsetzungen mit den geschätzten Kosten auf:

Instandhaltungsplan für die nächsten _____ Jahre geschätzt:

 
Zu erwartende Maßnahmen geschätzte Kosten
1. ______________________ __________ EUR
2. ______________________ __________ EUR
3. ______________________ __________ EUR
4. ______________________ __________ EUR
5. ______________________ __________ EUR
Gesamtsumme: __________ EUR
Abzüglich vorhandene Instandhaltungsrücklage per 31.12.__: __________ EUR
Verbleibender Betrag in der Instandhaltungsrücklage: __________ EUR
Plankosten für die nächsten _____Jahre: __________ EUR
Plankosten pro qm Wohnfläche im Jahr: __________ EUR
Tatsächliche Höhe der Rücklagenansparung pro qm/Jahr: __________ EUR
Unterdeckung pro qm/Jahr: __________ EUR

In der nächsten Versammlung wird die Erhöhung der Rücklage besprochen. Ihre Verwaltung hofft, Ihnen mit diesem Instandhaltungsplan eine Entscheidungshilfe zu geben. Die Höhe der Rücklage können Sie als Eigentümer durch einen Mehrheitsbeschluss festlegen.

______________________________

Ort, Datum

______________________________

Verwaltung

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge