Instandhaltung und Instands... / 8.4 Nachtspeicheröfen und Asbestfasern

Zum Anspruch des Mieters, dass asbesthaltige Nachtspeicheröfen, die nachweisbar Asbest absondern, aus der Wohnung entfernt und gegen asbestfreie Öfen ausgetauscht werden, siehe LG Berlin, Urteil vom 6.7.1998[1] sowie LG München, Urteil vom 29.10.1997.[2]

Asbestfasern in Trennwänden einer Mietwohnung stellen einen Mietmangel dar, der den Vermieter zur Instandsetzung verpflichtet. Allerdings ist die Gebrauchsbeeinträchtigung der Wohnung für den Mieter so unerheblich, dass eine Mietminderung ausscheidet.[3]

[2] LG München, Urteil v. 29.10.1997, 31 S 19711/96, WuM 1998 S. 18.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge