(1) Nach der Annahme des Insolvenzplans durch die Beteiligten (§§ 244 bis 246a und der Zustimmung des Schuldners bedarf der Plan der Bestätigung durch das Insolvenzgericht.

 

(2) Das Gericht soll vor der Entscheidung über die Bestätigung den Insolvenzverwalter, den Gläubigerausschuß, wenn ein solcher bestellt ist, und den Schuldner hören.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge