II Gründung / 2.6.2 Zusätzliche Angaben bei Sachgründung
 

Rz. 280

Bei Sachgründungen sind ferner die wesentlichen Umstände darzulegen, von denen die Angemessenheit der Leistungen für Sacheinlagen oder Sachübernahmen abhängt (§ 32 Abs. 2 AktG). Dabei sind ausdrücklich auch anzugeben

  • die vorausgegangenen Rechtsgeschäfte, die auf den Erwerb durch die Gesellschaft hingezielt haben,
  • die Anschaffungs- und Herstellungskosten aus den letzten beiden Jahren
  • sowie beim Übergang eines Unternehmens auf die Gesellschaft die Betriebserträge aus den letzten beiden Geschäftsjahren.
 

Beispiel für einen Sachgründungsbericht:

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge