Honorarvereinbarung, Rechts... / Honorarvereinbarung

In Sachen

…,

habe ich

Herrn/Frau Rechtsanwalt ...

zu meinem Vertreter bestellt.

Ich verpflichte mich, für das gesamte außergerichtliche Verfahren die Geschäftsgebühr der Nr. 2300 VV RVG in Höhe von 2,5 zu entrichten.

Alternativ

Ich verpflichte mich, anstelle der gesetzlichen Gebühren, auch wenn diese höher sind, für die Geschäftsgebühr gem. Nr. 2300 VV RVG ein pauschales Honorar in Höhe von ... EUR zu zahlen. Eine Anrechnung dieser Vergütung auf die Gebühren im nachfolgenden gerichtlichen Verfahren findet nicht statt.

Entgegen der letzten Anmerkung in Abschnitt 4 des VV RVG findet eine Anrechnung oder teilweise Anrechnung dieser Gebühr im nachfolgenden Gerichtsverfahren nicht statt.

Die gesonderte Berechnung der Gebühren im nachfolgenden gerichtlichen Verfahren erfolgt nach dem Gegenstandswert und den Grundsätzen des RVG.

Auslagen, Reisekosten, Abwesenheits- und Tagegelder und dergleichen sowie die gesetzliche Umsatzsteuer sind daneben gesondert zu bezahlen.

Mir ist bekannt, dass dieses Honorar in keinem Fall von der Landeskasse, dem Gegner, von Dritten oder meiner Rechtsschutzversicherung erstattet wird, soweit es die gesetzlichen Gebühren übersteigt.

Für den Fall der Unwirksamkeit der vorstehenden Vereinbarung sollen die gesetzlichen Gebühren gelten.

Ort, Datum

Unterschriften Mandant und Rechtsanwalt

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge