Finanzverwaltungsgesetz / § 1 Bundesfinanzbehörden

Bundesfinanzbehörden sind

 

1.

als oberste Behörde:

das Bundesministerium der Finanzen;

 

2.

[1]als Oberbehörden:

[2]das Bundeszentralamt für Steuern, das Informationstechnikzentrum Bund[3] und die Generalzolldirektion;

 

3[6].

als örtliche Behörden:

die Hauptzollämter einschließlich ihrer Dienststellen (Zollämter) und die Zollfahndungsämter.

[1] Nr. 2 geändert durch Gesetz zur Beendigung der Sonderzuständigkeit der Familienkassen des öffentlichen Dienstes im Bereich des Bundes vom 08.12.2016. Anzuwenden ab 01.01.2017.
[2] Gestrichen durch Gesetz zur Auflösung der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein und zur Änderung weiterer Gesetze (Branntweinmonopolverwaltung-Auflösungsgesetz - BfBAG) vom 10.03.2017. Anzuwenden bis 31.12.2018.
[3] Eingefügt durch Gesetz über die Umwandlung des Informationstechnikzentrums Bund in eine nichtrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts und zur Änderung weiterer Vorschriften vom 07.12.2020. Anzuwenden ab 01.01.2020.
[4] Geändert durch Gesetz zur Neuorganisation der Zollverwaltung vom 03.12.2015. Anzuwenden ab 01.01.2016.
[5] Nr. 3 aufgehoben durch Gesetz zur Neuorganisation der Zollverwaltung vom 03.12.2015. Anzuwenden bis 31.12.2015.
[6] Geändert durch Gesetz zur Neuorganisation der Zollverwaltung vom 03.12.2015. Bisherige Nr. 4 wird neue Nr. 3. Geänderte Zählung anzuwenden ab 01.01.2016.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge