BGH IV ZR 143/76
 

Entscheidungsstichwort (Thema)

Zwangsversteigerung zur Aufhebung der Bruchteilsgemeinschaft kann Rechtsmißbrauch sein

 

Leitsatz (redaktionell)

1. Haben Ehegatten, die im Güterstand der Zugewinngemeinschaft leben, an einem Grundstück je zur Hälfte Miteigentum erworben, so kann in besonderen Fällen nach Scheidung der Ehe die Zwangsversteigerung zur Aufhebung der Bruchteilsgemeinschaft unzulässig und einer der Ehegatten berechtigt sein, die Übereignung der Grundstückshälfte des anderen an sich zu verlangen.

2. Zur Berechnung des Zugewinnausgleichs in diesen Fällen.

 

Normenkette

BGB §§ 242, 753, 1372, 1356, 1374, 1378, 1380, 1384; ZVG § 180

 

Fundstellen

BGHZ, 299

NJW 1977, 1234

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge