Beeinträchtigung der Grunds... / 6.2.4 Kostenerstattung

Weil dieser Weg umständlich und zeitaufwendig ist, kann die Entfernung der störenden Zweige auch einem Fachbetrieb überlassen und vom Nachbarn Kostenerstattung verlangt werden.[1]

 
Hinweis

Baumschutz nicht vergessen!

Vergessen Sie nicht eine Anfrage bei Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung, ob Ihr und Ihres Nachbarn Grundstück im Geltungsbereich einer Baumschutzsatzung bzw. Baumschutzverordnung liegen. Die streitigen Bäume und Sträucher können geschützt sein (Näheres dazu in Abschn. 2.4).

Wenn Sie die Zweige eines geschützten Baums oder Strauchs ohne naturschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung abschneiden, riskieren Sie nicht nur ein Bußgeld, sondern können auch Ihrem Nachbarn gegenüber schadensersatzpflichtig sein, wenn Ihnen Vorsatz oder Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.[2]

[1] § 812 BGB, § 818 BGB,

So OLG Düsseldorf, Urteil v. 11.6.1986, 9 U 51/86, NJW 1986 S. 2648; BGH, Urteil v. 7.3.1986, V ZR 92/85, NJW 1986 S. 2640; BGH, Urteil v. 2.12.1988, V ZR 26/88, NJW 1989 S. 1032; BGH, Urteil v. 26.4.1991, V ZR 346/89, NJW 1991 S. 2826; BGH, Urteil v. 21.10.1994, V ZR 12/94, NJW 1995 S. 395.

[2] § 823 Abs. 1 BGB,

vgl. zu einem derartigen Fall OLG Düsseldorf, Urteil v. 18.10.1991, 22 U 220/90, NuR 1993 S. 193.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge