Beeinträchtigung der Grunds... / 1.3 Die Begrünung von Grundstücken als Wertfaktor

Betrifft Zumutbarkeit

Schließlich hat der allgemeine Bewusstseinswandel im Verhältnis zur natürlichen Umwelt auch dazu geführt, dass die Begrünung der Umgebung in die Bewertung von Grundstücken eingeflossen ist. So wird jedenfalls in heutiger Zeit das konkrete Umfeld eines Hausgrundstücks dann als besonders wertvoll erachtet, wenn es unmittelbar an Grünanlagen oder begrünte Grundstücke angrenzt. Dem entspricht es, dass Grundstücke in derartiger Lage begehrter sind, als ähnliche im sonstigen Stadtbereich und dass deshalb für solche Grundstücke höhere Preise erzielt werden können.

Diesem Gesichtspunkt wird von der Rechtsprechung bei der Beurteilung der Zumutbarkeit von Beeinträchtigungen durch den Pflanzenbewuchs auf Nachbargrundstücken nach dem Motto Rechnung getragen, dass derjenige, der aus seiner begrünten Umgebung Vorteile zieht, auch gewisse damit verbundene Nachteile etwa durch Laubfall hinzunehmen hat.[1]

Etwas anderes kann gelten, wenn ein Nachbar bei Anpflanzung von Bäumen gegen die einschlägigen landesrechtlichen Bestimmungen über den Grenzabstand verstoßen hat und sich die Nutzung des störenden Grundstücks deshalb nicht mehr im Rahmen ordnungsgemäßer Bewirtschaftung hält. Auch wenn die Ansprüche des klagenden Nachbarn auf Beseitigung der Bäume z. B. wegen der regelmäßig wegen den Nachbargesetzen vorgesehenen Verjährungsfristen nicht mehr durchgesetzt werden können, hat dies nicht zur Folge, dass der Bewuchs dann ordnungsgemäßer Bewirtschaftung entspricht. Dem Nachbarn, der von dem Eigentümer von Bäumen, die den landesrechtlich vorgeschriebenen Grenzabstand nicht einhalten, deren Beseitigung oder Zurückschneiden wegen des Ablaufs der dafür in dem Landesnachbarrecht vorgesehenen Ausschlussfrist nicht mehr verlangen kann, kann in Extremfällen für den erhöhten Reinigungsaufwand infolge des Abfallens von Laub, Nadeln, Blüten und Zapfen dieser Bäume ein nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch nach § 903 Abs. 2 BGB analog zustehen.[2]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge