Der rechtskräftig festgestellte Erstattungsanspruch des Freigesprochenen gegen die Staatskasse unterliegt der 30-jährigen Verjährungsfrist, § 197 Abs. 1 Nr. 3 BGB.[51] Diese Verjährungsfrist gilt auch für den Rückerstattungsanspruch der Staatskasse wegen grundlos erstatteter notwendiger Auslagen.[52]

Autor: Dipl.-RPfleger Joachim Volpert, Willich

AGS 7/2021, S. 289 - 293

[51] BGH AGS 2007, 219 = RVGreport 2006, 233, für zivilprozessuale Kostenerstattungsansprüche; KG, Beschl. v. 21.11.2007 – 1 Ws 245/07; RVGreport 2017, 226 = JurBüro 2017, 129 = StRR 5/2017, Sonderausgabe, S. 2 für den Erstattungsanspruch des Nebenklägerbeistands gegen den Verurteilten gem. § 53 Abs. 2 S. 1; OLG Oldenburg NStZ 2006, 411 = JurBüro 2005, 655; LG Düsseldorf, Beschl. v. 12.5.2017 – 61 Qs 5/17; LG Zweibrücken NStZ-RR 2006, 128.
[52] KG, Beschl. v. 12.1.2000 – 5 Ws 701/99.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge