§ 6 Die Pfändung von Arbeit... / 2. Anspruch B
 

Rz. 34

 

Rz. 35

Hier müssen auf jeden Fall die "Art der Sozialleistung" (Rente; Krankengeld etc.) und wenn bekannt die "Konto-/Versicherungsnummer" eingetragen werden, was sich ebenfalls aus dem amtlichen Formular ergibt.

 

Rz. 36

 

Rz. 37

In der Praxis führt ein Vergessen regelmäßig zu zeitaufwendigen Zwischenverfügungen.

 

Rz. 38

Unter Anspruch B[86] fallen:

1. Ansprüche an die Agentur für Arbeit

Das sind Ansprüche auf:

Arbeitslosengeld I und II,
Teilarbeitslosengeld,
Unterhaltsgeld bei Weiterbildung,
Übergangsgeld bei Behinderung,
Ausbildungsgeld bei Behinderung,
Insolvenzgeld und Kurzarbeitergeld.

2. Ansprüche an Versicherungsträger für Ansprüche nach dem Sozialgesetzbuch

Hierunter fallende Sozialversicherungsträger sind Institutionen und Stellen, die aufgrund eines Versicherungsverhältnisses Leistungen der sozialen Sicherheit erbringen. Hierzu gehören die gesetzlichen Krankenkassen, die Deutsche Rentenversicherung Bund sowie die Berufsgenossenschaften. In Deutschland existieren folgende Sozialversicherungsträger:

Krankenkassen (Allgemeine Ortskrankenkassen – AOK; Betriebskrankenkassen – BKK; Innungskrankenkassen – IKK; Ersatzkassen – EK),
bei den Krankenkassen angesiedelte Pflegekassen,
Rentenversicherungsträger unter dem Namen Deutsche Rentenversicherung,
Unfallversicherungsträger,
neun gewerbliche Berufsgenossenschaften,
See-Berufsgenossenschaft,
Gemeindeunfallversicherungsverbände,
Unfallkasse des Bundes und weitere Unfallkassen,
Verbundträger,
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV-KBS) und
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG).
[86] Vgl. auch die Ausführungen zu § 9 Rdn 1 ff.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge