§ 4 Arbeitsrecht / j) Auskunft bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses
 

Rz. 598

In der Arbeitsrechtspraxis hat die neben dem Zeugnis erteilte Auskunft des früheren Arbeitgebers gegenüber Dritten, insbesondere potenziellen neuen Arbeitgebern, große Bedeutung. Sie wird meist telefonisch erteilt, ist schwer fassbar, kaum justitiabel und entgegen der Zielsetzung des Zeugnisses häufig geeignet, den Arbeitnehmer massiv in seinem beruflichen Fortkommen zu behindern.

Eine rechtliche Verpflichtung des Arbeitgebers zur Auskunfterteilung gegenüber Dritten besteht generell nicht.[991] Wünscht der Arbeitnehmer, dass der Arbeitgeber Auskunft erteilt, ist dieser dazu aus nachvertraglicher Fürsorgepflicht verpflichtet im Rahmen zumutbarer Mühewaltung.[992] Eine Auskunftsberechtigung des Arbeitgebers gegen den Willen des Arbeitnehmers muss abgelehnt werden.[993]

Wenn schon das Zeugnis nach der gesetzlichen Regelung nur auf Verlangen des Arbeitnehmers erteilt wird, kann für die darüber hinausgehende Auskunft nichts anderes gelten. Nur so kann auch dem in der Rechtsprechung des BAG bestätigten Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers[994] geschützt werden.[995] Eine Regelung zur Auskunft im Aufhebungsvertrag wird empfohlen.

[991] Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, § 147 Rn 43 f; Küttner-Kreitner, Personalbuch 2017, Auskunftspflichten Arbeitgeber Rn 19 f.
[992] Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, § 147 Rn 43 ff.; Küttner-Kreitner, Personalbuch 2017, Auskunftspflichten Arbeitgeber Rn 19 f.
[993] Küttner-Kreitner, Personalbuch 2017, Auskunftspflichten Arbeitgeber Rn 20; aA Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, § 147 Rn 45 unter Berufung auf BAG AP 1 zu § 630 BGB ohne Begründung; kritisch demgegenüber MüKo/Henssler, § 630 Rn 48.
[994] BAG 18.12.1984, DB 1985, 2307 zur Weitergabe von Personaldaten.
[995] Küttner-Kreitner, Personalbuch 2017, Auskunftspflichten Arbeitgeber Rn 20.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge