§ 38 Auslagen / 2. Abrechnung der Reisekosten

Der Anwalt hat seine Kanzlei in Köln. Er fährt zu einem Verhandlungstermin vor dem LG Bonn (einfache Strecke 30 km). Insgesamt ist er zwei Stunden von seiner Kanzlei abwesend.

Der Anwalt erhält Ersatz seiner Fahrtkosten nach Nr. 7003 VV sowie ein Tage- und Abwesenheitsgeld.

  • … • Fahrtkosten Pkw, Nr. 7003 VV, 2 x 30 km x 0,30 EUR/km • 18,00 EUR
  • … • Tage- und Abwesenheitsgeld bis 4 Stunden, Nr. 7005 Nr. 1 VV • 25,00 EUR
  • Zwischensumme • … EUR
  • … • 19 % Umsatzsteuer, Nr. 7008 VV • … EUR

Beispiel 52: Fahrtkosten Pkw, Abwesenheit bis vier Stunden mit Auslagen

Der Anwalt fährt zur mündlichen Verhandlung vor dem 50 km entfernten LG. Hierzu muss er eine Fähre benutzen (4,00 EUR inkl. Umsatzsteuer). Daneben fallen 2,00 EUR Parkgebühren (umsatzsteuerfrei) an. Insgesamt ist der Anwalt drei Stunden von seiner Kanzlei abwesend.

Neben Fahrtkosten und Tage- und Abwesenheitsgeld erhält der Anwalt auch Ersatz der Kosten für die Fähre sowie der Parkgebühren. Auch hierauf ist Umsatzsteuer zu erheben.

  • … • Fahrtkosten Pkw, Nr. 7003 VV, 2 x 50 km x 0,30 EUR/km • 30,00 EUR
  • … • Tage- und Abwesenheitsgeld bis 4 Stunden, Nr. 7005 Nr. 1 VV • 25,00 EUR
  • … • Kosten Fähre (netto) • 3,36 EUR
  • … • Parkgebühren • 2,00 EUR
  • Zwischensumme • … EUR
  • … • 19 % Umsatzsteuer, Nr. 7008 VV • … EUR

Beispiel 53: Fahrtkosten, zwei Fahrten, Abwesenheit über vier und über acht Stunden

Der Anwalt fährt am 2.9.2014 zur mündlichen Verhandlung zu dem 40 km entfernten LG und ist sieben Stunden kanzleiabwesend. Am 6.10.2014 fährt er zu einem weiteren Termin und ist mehr als acht Stunden kanzleiabwesend.

Infolge der längeren Abwesenheit erhöhen sich die Tage- und Abwesenheitsgeld.

  • … • Fahrtkosten Pkw (2.9.2014), Nr. 7003 VV, 2 x 40 km x 0,30 EUR/km • 24,00 EUR
  • … • Tage- und Abwesenheitsgeld (2.9.2014), bis 8 Stunden, Nr. 7005 Nr. 2 VV • 40,00 EUR
  • … • Fahrtkosten Pkw (6.10.2014), Nr. 7003 VV, 2 x 40 km x 0,30 EUR/km • 24,00 EUR
  • … • Tage- und Abwesenheitsgeld (6.10.2014), über 8 Stunden, Nr. 7005 Nr. 3 VV • 70,00 EUR
  • Zwischensumme • … EUR
  • … • 19 % Umsatzsteuer, Nr. 7008 VV • … EUR

Beispiel 54: Fahrtkosten Pkw, Abwesenheit mit Übernachtung

Der Anwalt nimmt zur mündlichen Verhandlung vor dem 400 km entfernten LG teil. Er fährt am 4.10.2014 um 18.00 Uhr los und kommt am nächsten Tag um 12.00 Uhr wieder in der Kanzlei an. Für die Übernachtung zahlt der Anwalt 100,00 EUR brutto. Darin sind 12,00 EUR brutto für Frühstück enthalten.

Hinsichtlich der Tage- und Abwesenheitsgelder ist jeder Tag gesondert zu berechnen. Obwohl nur eine Geschäftsreise vorliegt, erhält der Anwalt für jeden Tag ein gesondertes Tage- und Abwesenheitsgeld.

Die Übernachtungskosten sind nach Nr. 7005 VV ebenfalls zu übernehmen.

Bei einer Übernachtung mit Frühstück sind die anteiligen Frühstückskosten herauszurechnen, da diese bereits durch das Tage- und Abwesenheitsgeld abgegolten ist. Abrechnen darf der Anwalt daher nur 88,00 EUR brutto. Da der Anwalt die in der Endsumme enthaltene Umsatzsteuer zum Vorsteuerabzug anmelden kann, darf er die Übernachtungskosten zunächst nur netto ansetzen. Die Umsatzsteuer ist dann auf die gesamten Kosten (Gebühren und Auslagen) einheitliche zu erheben.

  • … • Fahrtkosten Pkw, Nr. 7003 VV, 2 x 400 km x 0,30 EUR/km • 240,00 EUR
  • … • Tage- und Abwesenheitsgeld (4.10.2014) bis 8 Stunden, Nr. 7005 Nr. 2 VV • 40,00 EUR
  • … • Tage- und Abwesenheitsgeld (5.10.2014) über 8 Stunden, Nr. 7005 Nr. 3 VV • 70,00 EUR
  • … • Übernachtungskosten (netto), Nr. 7006 • 73,95 EUR
  • Zwischensumme • … EUR
  • … • 19 % Umsatzsteuer, Nr. 7008 VV • … EUR

Beispiel 55: Fahrtkosten, Deutsche Bahn

Der Anwalt fährt zur mündlichen Verhandlung vor dem 50 km entfernten LG mit der Deutschen Bahn. Für Hin- und Rückfahrt zahlt er aufgrund einer Bahncard nur einen ermäßigten Fahrpreis von 22,00 EUR (incl. Umsatzsteuer). Der Anwalt ist sechs Stunden von seiner Kanzlei abwesend.

Der Anwalt kann nur den ermäßigten tatsächlich gezahlten Fahrpreis abrechnen. Der ganz h.M. zufolge zählen die Kosten der Bahncard zu den allgemeinen Geschäftskosten nach Vorbem. 7 Abs. 1 S. 1 VV und können nicht – auch nicht anteilig – neben dem Fahrpreis verlangt werden.

  • … • Fahrtkosten Bahnfahrt (netto), Nr. 7004 VV • 18,97 EUR
  • … • Tage- und Abwesenheitsgeld bis 4 Stunden, Nr. 7005 Nr. 2 VV • 40,00 EUR
  • Zwischensumme • … EUR
  • … • 19 % Umsatzsteuer, Nr. 7008 VV • … EUR

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesen