§ 37 Steuerrecht / j) Postulationsfähigkeit und Bevollmächtigte, § 62 FGO
 

Rz. 121

Ein Anwaltszwang besteht vor dem Finanzgericht nach § 62 FGO nicht. Die Beteiligten können selbst auftreten. Sie können auch selbst gewählte Bevollmächtigte einschalten.

 

Rz. 122

Das Finanzgericht kann Bevollmächtigte, die nicht gem. § 62 Abs. 2 FGO vertretungsbefugt sind, nach § 62 Abs. 3 S. 1 FGO n.F. zurückweisen: Vertretungsbefugt sind nach § 62 Abs. 2 S. 1 FGO Rechtsanwälte, Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer sowie nach § 62 Abs. 2 S. 2 FGO abschließend bezeichnete weitere, den Beteiligten nahe stehende Personen. Nur letztere kann das Gericht nach § 62 Abs. 3 S. 3 FGO durch unanfechtbaren Beschluss auch dann zurückweisen, wenn sie nicht in der Lage sind, das Sach- und Streitverhältnis sachgerecht darzustellen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge