§ 37 Steuerrecht / e) Mündliche Verhandlung
 

Rz. 149

Das Finanzgericht urteilt grds. aufgrund mündlicher Verhandlung, §§ 79 Abs. 1, 90 Abs. 1 FGO; nur bei Verzicht aller Beteiligten auf die mündliche Verhandlung kann ohne mündliche Verhandlung entschieden werden, §§ 79 Abs. 2, 90 Abs. 2 FGO. Der Verzicht ist als Prozesshandlung grundsätzlich bedingungsfeindlich. Im Zweifel liegt kein wirksamer Verzicht vor. Eine Entscheidung ohne mündliche Verhandlung bei Fehlen wirksamer Verzichte aller Beteiligten ist ein absoluter Revisionsgrund (siehe Rdn 227). Die mündliche Verhandlung ist auch in Abwesenheit einzelner oder aller Beteiligter, zumal des Klägers, möglich, § 91 Abs. 2 FGO. Auch hier besteht die Möglichkeit einer Videokonferenz, § 91a Abs. 1 FGO.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge