§ 21 Die Wiederaufnahme des... / IX. Muster: Wiederaufnahmeklage des erstinstanzlich noch nicht beigetretenen unselbstständigen Streithelfers ohne vorangegangene Streitverkündung
 

Rz. 115

Muster 21.9: Wiederaufnahmeklage des erstinstanzlich noch nicht beigetretenen unselbstständigen Streithelfers ohne vorangegangene Streitverkündung

 

Muster 21.9: Wiederaufnahmeklage des erstinstanzlich noch nicht beigetretenen unselbstständigen Streithelfers ohne vorangegangene Streitverkündung

An das

Landgericht

_________________________

Nebenintervention und Nichtigkeitsklage/Restitutionsklage

In dem Rechtsstreit

des _________________________

– Kläger und Nichtigkeitskläger/Restitutionskläger –

Prozessbevollmächtigter: RA _________________________

Streithelfer des Klägers: _________________________

– Streithelfer des Klägers –

Prozessbevollmächtigter: RA _________________________

gegen

_________________________

– Beklagter und Nichtigkeitsbeklagter/Restitutionsbeklagter –

Prozessbevollmächtigter: RA _________________________

zeige ich an, dass ich den _________________________ vertrete, in dessen Name und aufgrund dessen Vollmacht ich hiermit erkläre, dass der _________________________ dem Rechtsstreit auf Seiten des Klägers als Streithelfer gem. § 66 ZPO beitritt. Namens und in Vollmacht des Streithelfers erhebe ich für den Kläger Nichtigkeitsklage/Restitutionsklage gegen das Urteil des Landgerichts _________________________ vom _________________________, Az: _________________________, und beantrage,

 
  1. das angefochtene Urteil aufzuheben,
  2. den Beklagten entsprechend der im Verfahren vor dem Landgericht _________________________, Az: _________________________, erhobenen Klage zu verurteilen, an den Kläger 20.000 EUR nebst 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz ab Rechtshängigkeit zu zahlen.

Begründung:

Das Interesse des Streithelfers an der Durchführung des Wiederaufnahmeverfahrens resultiert daraus, dass _________________________

Der Streithelfer muss demnach befürchten, vom Kläger in Regress genommen zu werden, wenn es bei der hier angefochtenen rechtskräftigen Entscheidung des Landgerichts bleibt. Die Wiederaufnahme des Verfahrens ist aus folgenden Gründen gerechtfertigt:

_________________________

Rechtsanwalt

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge