Rz. 183

Die Patientenverfügung ist frei widerruflich, § 1901a Abs. 1 S. 3 BGB. Insbesondere braucht der Widerruf nicht schriftlich oder sprachlich artikuliert zu werden. Vielmehr genügt ein Zeichen mit den Augen oder ein Kopfnicken auf die entsprechende Frage des Arztes oder Pflegepersonals.[153] Erfolgt kein Widerruf, ist die Patientenverfügung wirksam. Insbesondere kann ein lange zurückliegender Zeitpunkt der Abfassung der Patientenverfügung nicht deren Unwirksamkeit begründen.

[153] Uhlenbruck, Patientenverfügung, ZAP 1999, 223, 224 (Fach 12, S. 75).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge