§ 2 Allgemeine Geschäftsbed... / 1. Typischer Sachverhalt
 

Rz. 214

Der Auftragnehmer als Verkäufer[345] möchte in seinen Verkauf-AGB einen möglichst umfassenden Eigentumsvorbehalt vorsehen; zudem möchte er sicherstellen, dass er bei Zahlungsverzug des Auftraggebers die Sache schnell wieder zurückverlangen kann, ohne zum Rücktritt vom Vertrag gezwungen zu sein.

[345] Bei einer Abwehrklausel des Auftraggebers ist kein ausdrücklicher Ausschluss des EV erforderlich, siehe aber Rdn 41, 42. Im Folgenden werden die Kunden des Auftraggebers als "Abnehmer" bezeichnet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge