§ 1b Individualarbeitsrecht... / d) Geringfügige Beschäftigung
 

Rz. 371

Muster 1b.7: Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte

 

Muster 1b.7: Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte

Arbeitsvertrag

zwischen _________________________ (Arbeitgeber/in)

und

Herrn/Frau

_________________________ (Arbeitnehmer/in)

wohnhaft _________________________, Tel.: _________________________

1.Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses

Der/Die Arbeitnehmer/in wird beginnend mit dem _________________________ eingestellt.

2. Probezeit und Meldung bei Arbeitsagentur

Die ersten _________________________ Tage/Wochen/Monate gelten als Probezeit. In dieser Zeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Wird das Arbeitsverhältnis nicht fortgesetzt, hat sich der/die Arbeitnehmer/in binnen drei Tage nach Kenntniserlangung persönlich bei der Arbeitsagentur arbeitsuchend zu melden.

Alternativ:

2. Erstbefristung und Meldung bei Arbeitsagentur

Das Arbeitsverhältnis wird zunächst befristet nach § 14 Abs. 2 TzBfG für eine Zeit von _________________________ Tagen/Wochen/Monaten bis zum _________________________ geschlossen.

Während dieser Zeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Der/Die Arbeitnehmer/in erklärt, noch nie in einem Arbeitsverhältnis zu dem/der Arbeitgeber/in gestanden zu haben.

Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf der Befristung, ohne, dass es einer Kündigung bedarf, wenn dem/der Arbeitnehmer/in nicht die Verlängerung des Arbeitsverhältnisses mitgeteilt wird. Wird das Arbeitsverhältnis einvernehmlich ohne neuerliche schriftliche Befristungsabrede über diesen Zeitpunkt hinaus fortgesetzt, so gilt ein unbefristeter Arbeitsvertrag als geschlossen.

Der/Die Arbeitnehmer/in hat sich drei Monate vor Beendigung des befristeten Arbeitsverhältnisses persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden. Die Meldepflicht besteht unabhängig davon, ob der/die Arbeitgeber/in eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses in Aussicht gestellt hat.

Alternativ:

2. Befristung/Probezeit/Meldung bei Arbeitsagentur

Das Arbeitsverhältnis wird zunächst befristet zur Erprobung nach § 14 Abs. 1 Nr. 5 TzBfG für eine Zeit von _________________________ Tagen/Wochen/Monaten bis zum _________________________ geschlossen.

Während dieser Zeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf der Befristung, ohne das es einer Kündigung bedarf, wenn dem/der Arbeitnehmer/in nicht die Verlängerung des Arbeitsverhältnisses mitgeteilt wird. Wird das Arbeitsverhältnis einvernehmlich ohne neuerliche schriftliche Befristungsabrede über diesen Zeitpunkt hinaus fortgesetzt, so gilt ein unbefristeter Arbeitsvertrag als geschlossen.

Der/Die Arbeitnehmer/in hat sich drei Monate vor Ablauf der Befristung persönlich bei der Arbeitsagentur arbeitsuchend zu melden. Die Meldepflicht besteht unabhängig davon, ob der/die Arbeitgeber/in eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses in Aussicht gestellt hat.

3. Arbeitsort und Tätigkeit

Der/Die Arbeitnehmer/in wird in _________________________ als _________________________ beschäftigt. Er/Sie kann auch in _________________________/als _________________________ beschäftigt werden.

Dem/Der Arbeitnehmer/in obliegen im Einzelnen folgende Aufgaben: _________________________ (ggf. kurze Tätigkeitsbeschreibung).

Alternativ: Hinsichtlich der Einzelheiten der auszuübenden Tätigkeit wird auf die Stellenbeschreibung vom _________________________ hingewiesen.

Alternativ:

3. Arbeitsgebiet/Arbeitsort

Der/Die Arbeitnehmer/in wird als _________________________ . In _________________________ beschäftigt.

Der/Die Arbeitgeber/in behält sich unter Wahrung der Interessen des Arbeitsnehmers/der Arbeitnehmerin vor, ihm/ihr im Rahmen der vertraglich vereinbarten Tätigkeit ein anderes Arbeitsgebiet zuzuweisen und/oder an einen anderen Arbeitsort zu versetzen.

Dem/Der Arbeitnehmer/in obliegen im Einzelnen folgende Aufgaben: _________________________ (ggf. kurze Tätigkeitsbeschreibung).

Alternativ: Hinsichtlich der Einzelheiten der auszuübenden Tätigkeit wird auf die Stellenbeschreibung vom _________________________ hingewiesen.

4. Arbeitszeit

Die Arbeitszeit beträgt _________________________ Stunden pro Woche.

Die Arbeitsleistung ist zu folgenden Zeiten zu erbringen:

_________________________

Der Arbeitgeber behält sich eine Änderung der Lage der Arbeitszeit und der Pausen vor.

Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, auf Anordnung des Arbeitgebers (ggf.: nach Zustimmung des Betriebsrats) bis zu _________________________ Stunden pro Woche/Monat Überstunden zu leisten.

5. Entgelt

Der/Die Arbeitnehmer/in erhält eine Vergütung von EUR _________________________ pro Stunde/Tag/Woche/Monat.

Das Entgelt wird jeweils zum _________________________ eines Monats ausgezahlt.

Das Entgelt wird individuell/pauschal versteuert. Die Pauschalsteuer trägt der/die Arbeitnehmer/in.

Der/Die Arbeitnehmer/in nennt dem/der Arbeitgeber/in spätestens mit Antritt der Arbeit eine Kontoverbindung, auf die das Entgelt überwiesen werden kann.

6. Urlaub

Der/Die A...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge