§ 17 Geltendmachung von Pfl... / c) Entziehung des Pflichtteils des Ehegatten für Erbfälle bis einschließlich 31.12.2009
 

Rz. 27

Der Pflichtteil des Ehegatten kann unter den in § 2335 BGB a.F. genannten Voraussetzungen entzogen werden. Sie liegen vor, wenn der Ehegatte

dem Erblasser oder einem Abkömmling nach dem Leben trachtet,
ihn vorsätzlich körperlich misshandelt,
ein Verbrechen oder ein schweres vorsätzliches Vergehen an ihm begeht,
oder die gesetzliche Unterhaltspflicht böswillig verletzt.
 

Rz. 28

Eine schuldhafte Eheverfehlung kann hingegen seit der Einführung des Zerrüttungsprinzips im Scheidungsrecht nicht mehr zur Entziehung des Pflichtteils führen. Hat der Ehegatte sein Pflichtteilsrecht bereits aufgrund rechtsgültiger Scheidung verloren, so kann wegen des Unterhaltsanspruchs nach §§ 1933 S. 3, 1586b BGB, der auf den fiktiven Pflichtteil begrenzt ist, eine Entziehung dennoch sinnvoll sein.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge