Rz. 40

Wie oben schon dargestellt, ergibt sich folgender Bedarf der neKM;

Bedarfsbestimmendes Einkommen des M: 2.426 EUR (3.000 – 304 EUR Kindesunterhalt – 10 % Erwerbstätigenbonus)

Bedarfsbestimmendes Einkommen der F1: 0 EUR

Bedarfsbestimmendes Einkommen der F1: 0 EUR

Summe der Einkommen: 2.426 EUR

Bedarf von neKM: ⅓ von 2.426 EUR = 808 EUR

Der ermittelte Betrag von 808 EUR unterschreitet den Mindestbedarf. Deshalb ist der Mindestbedarf von 960 EUR anzusetzen.

 

SüdL

15. Unterhaltsbedarf

15.1 Die Bemessung des nachehelichen Unterhalts richtet sich nach den ehelichen Lebensverhältnissen (§ 1578 Abs. 1 S. 1 BGB). Der Bedarf des Ehegatten beträgt mindestens 960 EUR.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge