§ 13 Formularteil / II. Erwiderung zum Antrag auf Kindesherausgabe
 

Rz. 42

Muster 13.40: Erwiderung zum Antrag auf Kindesherausgabe

 

Muster 13.40: Erwiderung zum Antrag auf Kindesherausgabe

An das

Amtsgericht _________________________

Familiengericht

_________________________

Az.: (Geschäfts-Nr.:) _________________________

In der Familiensache

_________________________ . _________________________

 
Rechtsanwalt: _________________________ Rechtsanwalt: _________________________

beantrage ich namens des von mir vertretenen Antragsgegners, den Antrag auf Herausgabe des Kindes zurückzuweisen.

Begründung:

Der Antrag der Antragstellerin auf Herausgabe des Kindes ist nicht begründet. Ihr Vortrag entbehrt jeder Grundlage.

Es ist zwar richtig, dass das Sorgerecht für _________________________ durch den Beschluss (das Scheidungsurteil) vom _________________________, Geschäfts-Nr.: (Az.:) _________________________, auf die Antragstellerin übertragen und das Umgangsrecht des Antragsgegners durch Beschl. v. _________________________, Geschäfts-Nr.: _________________________, geregelt wurde (zugunsten des Antragsgegners ein Umgangsrecht vereinbart wurde).

Dennoch kommt eine Herausgabe des Kindes nicht in Betracht. Das Kind weigert sich trotz guten Zuredens des Antragsgegners nachhaltig, wieder zur Antragstellerin zurückzukehren. Im Einzelnen: _________________________.

Beweis: _________________________

Aus diesem Grund entspricht es dem Kindeswohl, wenn das Kind bei dem Antragsgegner bleibt.

Dies wird auch die Anhörung des Kindes ergeben.

Dieser Antrag wird mit einem heute ebenfalls eingereichten Antrag auf Abänderung der bestehenden Sorgerechtsentscheidung nach § 1696 BGB verbunden. Ferner wird parallel ein Antrag auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts auf den Antragsgegner im Wege einstweiliger Anordnung gestellt.

Rechtsanwalt

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge