§ 1 Grundfragen der Zwangsv... / IX. Auskünfte bei den Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern
 

Rz. 143

Bei den Industrie- und Handelskammern kann der Gläubiger, ein regelmäßig mit Vollstreckungssachen befasster Rechtsanwalt oder auch ein Inkasso-Unternehmen zunächst "Vertrauliche Mitteilungen über Schuldnerverzeichnisse der Amtsgerichte" abonnieren, die zweimal monatlich erscheinen. Die entsprechenden Informationen werden von den Industrie- und Handelskammern bei den Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte ihres Bezirkes abgefragt.

 

Rz. 144

Hier sind auch diejenigen Fälle registriert, in denen der Antrag auf Insolvenzeröffnung mangels Masse vom Gericht abgewiesen wurde, ebenso wie alle beantragten und eröffneten Insolvenzverfahren.

 

Rz. 145

Durch die hier gewonnenen Erkenntnisse lassen sich eventuell vorgesehene und kostenträchtige Vollstreckungsmaßnahmen vermeiden, für die der Gläubiger zunächst in Vorlage zu treten hat und deren Erstattung jeweils ungesichert ist.

 

Rz. 146

 

Tipp

Wird der Schuldner des eigenen Mandanten in diesen Verzeichnissen aufgeführt, empfiehlt es sich, unmittelbar eine Abschrift des Vermögensverzeichnisses beim Gerichtsvollzieher nach § 802d ZPO zu beantragen und dieses auf mögliche Vollstreckungsmöglichkeiten, vor allem aber auch auf die anfechtbare Hingabe von Vermögen zu untersuchen. Eventuell muss zu diesem Zwecke auch eine Nachbesserung des Vermögensverzeichnisses beantragt werden.

 

Rz. 147

Soweit ein Insolvenzverfahren beantragt, jedoch mangels Masse nicht eröffnet wurde, sollte der Gläubiger Einsicht in die Insolvenzakte nehmen (siehe nachfolgend).

 

Rz. 148

Aber auch darüber hinaus sind Anfragen und entsprechende Auskünfte möglich. Die IHK ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts nämlich beauftragt, die Interessen der gewerblichen Wirtschaft wahrzunehmen. Titulierten Gläubigern werden deshalb Auskünfte über die wirtschaftliche Situation von Schuldnern nach der Erfahrung der Praxis regelmäßig erteilt. Das Gleiche gilt bei Handwerkskammern und einschlägigen Innungen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge