§ 1 Die Tätigkeit im Verkeh... / 6. Mischangelegenheiten
 

Rz. 39

Gerade bei der Beratung in Verkehrsunfallsachen kommt es häufig vor, dass der Anwalt nicht nur über die zivilrechtlichen Folgen des Unfalls, sondern auch über mögliche straf- oder bußgeldrechtliche Konsequenzen berät. Bis zum 1.7.2006 fiel für die Beratung in straf- und bußgeldrechtlichen Angelegenheiten eine Betragsrahmengebühr an. Im Hinblick auf eine daneben erfolgte Beratung in zivilrechtlichen Angelegenheiten (Abrechnung nach Wertgebühren) kam es daher zu sog. Mischangelegenheiten. Dabei war streitig, ob es sich um verschiedene gebührenrechtliche Angelegenheiten handelt, die gesondert abgerechnet werden konnten, oder nur um einen einheitlichen Auftrag. Unstreitig lagen jedenfalls dann verschiedene Angelegenheiten – die jeweils eigene Gebühren auslösten – vor, wenn die Gegenstände der Beratung auf verschiedenen Lebenssachverhalten beruhten. Streitig war die Gebührenberechnung in den Fällen, in denen der Beratung ein einheitlicher Lebenssachverhalt zugrunde lag.

 

Rz. 40

 

Beispiel

Der Mandant hat einen Auffahrunfall mit Personenschaden verursacht, da ihm ein Hund vor den Wagen gelaufen ist. Er bittet den Anwalt um Beratung, welche strafrechtlichen Konsequenzen ihm drohen und ob er zumindest einen Teil seines Sachschadens vom Hundehalter verlangen kann.

 

Rz. 41

Ob hier zwei gebührenrechtliche Angelegenheiten vorlagen[11] oder nur eine, weil der Mandant weder die Kenntnis noch den Willen hatte, mehrere Aufträge zu erteilen,[12] kann nach der Rechtslage ab dem 1.7.2006 dahinstehen. Denn durch die Neufassung des § 34 Abs. 1 RVG sind auch die Gebührentatbestände für die Beratung in straf- und bußgeldrechtlichen Angelegenheiten entfallen. Auch hier muss der Anwalt eine Gebührenvereinbarung treffen, wenn er nicht auf die Vorschriften des BGB angewiesen oder – bei Verbrauchern – maximal auf die Beträge nach den Kappungsgrenzen beschränkt sein will.

[11] So Gerold/Schmidt (Madert), BRAGO, § 20 Rn 18.
[12] So AnwK-BRAGO (N. Schneider), § 20 Rn 52.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge