§ 1 Aktienrecht / XII. Muster: Bericht des Gründungsprüfers nach §§ 33, 34 AktG
 

Rz. 41

Muster 1.8: Bericht des Gründungsprüfers nach §§ 33, 34 AktG

 

Muster 1.8: Bericht des Gründungsprüfers nach §§ 33, 34 AktG

(1) Prüfungsgegenstand

Ich bin durch Beschluss des Amtsgerichts Mannheim vom _________________________ zum Gründungsprüfer für die Ymir Vermögensverwaltung Vorrats-Aktiengesellschaft, Mannheim, bestellt worden, nachdem der alleinige Gründer der Gesellschaft, Herr Rechtsanwalt Karl Müller, geb. am 23.8.1949, wohnhaft in Mannheim, vom Aufsichtsrat zum ersten Mitglied des Vorstands bestellt worden ist.

Für die Prüfung der Gründung nach § 34 Abs. 1 AktG wurden mir vorgelegt:

Notarielle Urkunde vom _________________________ (UR-Nr. _________________________/_________________________ des Notars
Mannheim) mit der Errichtung der Ymir Vermögensverwaltung Vorrats-Aktiengesellschaft;
Protokoll der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats vom _________________________ mit der Bestellung von Herrn Karl Müller als Mitglied des ersten Vorstands der Gesellschaft;
Bestätigung der Mannheimer Bank AG vom _________________________ über die Einzahlung von 50.000 EUR auf das Konto Nr. 12345 der Gesellschaft mit der Erklärung, dass der eingezahlte Betrag endgültig zur freien Verfügung des Vorstands steht;
Gründungsbericht des Gründers vom _________________________;
Gründungsprüfungsbericht der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats vom _________________________.

(2) Prüfungsergebnis

Die Gesellschaft ist am _________________________ zu notarieller Urkunde des Notars _________________________ in Mannheim (UR-Nr. _________________________/_________________________ des Notars _________________________) errichtet worden. Das Grundkapital von 50.000 EUR, eingeteilt in 50.000 Aktien im Nennbetrag von je einem EUR, hat der alleinige Gründer der Gesellschaft, Herr Rechtsanwalt Karl Müller, vollständig übernommen. Die Aktien wurden zum Nennbetrag als Ausgabebetrag gegen Bareinlagen ausgegeben. Ich habe mich davon überzeugt, dass die gesamte Einlage, also insgesamt 50.000 EUR, auf das Konto Nr. 12345 der Gesellschaft bei der Mannheimer Bank AG in Mannheim eingezahlt worden ist. Es stehen danach auf dem Konto der Gesellschaft 50.000 EUR zur endgültigen freien Verfügung des Vorstands der Gesellschaft.

Zu Mitgliedern des ersten Aufsichtsrats wurden bestellt:

1. Herr Dipl.-Ing. Paul Meyer, Kaufmann, geb. am 18.4.1961, wohnhaft in Frankfurt am Main
2. Frau Anneliese Gerhard, geb. Meyer, Bürokauffrau, geb. am 4.5.1963, wohnhaft in Heidelberg
3. Herr Alfons Kahm, Steuerberater, geb. am 8.10.1955, wohnhaft in Karlsruhe

Ausweislich des mir vorgelegten Protokolls über die konstituierende Sitzung des Aufsichtsrats vom _________________________ wurde Herr Rechtsanwalt Karl Müller zum ersten Vorstand der Gesellschaft bestellt. Für Rechnung von Mitgliedern des Vorstands oder des Aufsichtsrats wurden keine Aktien übernommen. Die Angaben des Gründers und die Angaben aller Mitglieder des Aufsichtsrats und des Vorstands über die Übernahme der Aktien, die Leistung der Einlage auf das Grundkapital und die Festsetzungen nach § 26 AktG sind nach meiner Feststellung zutreffend und vollständig. Sacheinlagen oder Sachübernahmen sind weder vereinbart noch geleistet worden. Die Gründungskosten hat der Gründer übernommen.

(3) Bestätigung

Nach dem Ergebnis meiner Prüfung gemäß §§ 33, 34 AktG bestätige ich aufgrund der mir vorgelegten Urkunden und Schriften sowie der mir erteilten Aufklärungen und Nachweise, dass die Angaben des Gründers über die Übernahme der Aktien, über die Einlagen auf das Grundkapital und über Festsetzungen nach § 26 AktG und § 27 AktG richtig und vollständig sind.

Mannheim, den _________________________

ABC Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

(Unterschriften)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge