Hartz IV: Regelsatzerhöhung 2021

Die Regelbedarfsstufen im Bereich der Sozialhilfe (SGB XII) und in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) wurden zum 1.1.2021 neu festgesetzt. Der Bundesrat hat der Regelsatzerhöhung 2021 am 27.11.2020 zugestimmt.

Zum 1.1.2021 wird der Hartz IV-Regelsatz erhöht. Die Sätze werden alle fünf Jahre neu festgesetzt, wenn eine neue sogenannte Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) vorliegt. Außerdem werden sie jährlich entlang der Lohn- und Preisentwicklung fortgeschrieben. 

Sozialhilfe und Grundsicherung: Regelsatz 2021

Der monatliche Regelsatz für Alleinstehende wird auf 446 Euro im Monat steigen - 14 Euro mehr als der Hartz IV-Regelsatz im Jahr 2020. Wer mit einem anderen bedürftigen Erwachsenen – etwa dem Ehepartner – in einer Wohnung lebt, erhält ab 2021 401 Euro monatlich. Aktuell sind es 389 Euro.

Hartz IV-Regelsatz 2021: Kinder und Jugendliche

Der Regelsatz für Kinder bis 5 Jahre steigt im kommenden Jahr um 33 auf 283 Euro monatlich. Für Kinder von 6 bis 13 Jahren, gibt es eine Erhöhung der Leistung um 1 Euro (309 Euro). Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre erhalten dann 373 Euro statt 328 Euro.

Hartz IV-Regelsatz: Berechnung

Hintergrund für die Änderung ist das Vorliegen einer aktuellen Einkommens- und Verbraucherstichprobe. Anhand der neuen Informationen hat die Bundesregierung die Regelsätze angepasst, um die Bedarfe verfassungskonform auszugestalten. Dabei wurden unter anderem die Kommunikationsausgaben ergänzt, um die Kosten für Handynutzung zu berücksichtigen. Neu ist auch der Härtefall-Mehrbedarf für den Kauf von Schulbüchern, sofern diese nicht kostenlos ausleihbar sind.

Grundsicherung Regelsatz: Inkrafttreten

Das Bundeskabinett hat das Gesetz am 19.8.2020 beschlossen. Die seit September vorliegenden endgültigen Berechnungen wurden im Laufe des parlamentarischen Verfahrens über einen Änderungsantrag in den vorliegenden Gesetzentwurf eingearbeitet. Der Bundestag hat dem Gesetz am 5.11.2020 zugestimmt. Nachdem nun auch der Bundesrat dem Gesetz zugestimmt hat, wird das Gesetz dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung zugeleitet und kann anschließend im Bundesgesetzblatt verkündet werden. Es soll zum 1. 1.2021 in Kraft treten.

Hartz IV Regelbedarsstufen: Tabelle

Regelbedarfsstufe123456
1.1.2021446 EUR401 EUR357 EUR373 EUR309 EUR283 EUR
1.1.2020432 EUR389 EUR345 EUR328 EUR308 EUR

250 EUR

1.1.2019424 EUR382 EUR339 EUR322 EUR302 EUR245 EUR
1.1.2018416 EUR374 EUR332 EUR316 EUR296 EUR240 EUR

Das könnte Sie auch interessieren: 

Vereinfachter Zugang zur Grundsicherung wird erneut verlängert

Hartz IV: Corona-Sonderregelungen sind nicht grenzenlos



Bundestrat/Haufe Online Redaktion