In vielen Unternehmen steht im Dezember die Weihnachtsfeier an. Die Feier muss vorbereitet und nicht zuletzt – als Betriebsveranstaltung – korrekt abgerechnet werden.

Zur Besteuerung von Betriebsveranstaltungen gelten seit Anfang 2015 neue gesetzliche Vorgaben, die inzwischen durch einen Erlass des Bundesfinanzministeriums im Oktober konkretisiert wurden. Ab Seite 2 lesen Sie, welche Kosten in den 110-EUR-Freibetrag miteinzubeziehen sind und welche
Veranstaltungen als Betriebsveranstaltungen gelten.

HR Newsservice abonnieren


Aktuelle Ausgabe 10/2018
kostenpflichtig HR Newsservice   22.10.2018

Vertrauen oder Kontrolle – was ist wichtiger? ...

zur aktuellen Ausgabe 10/2018