HR News Service Ausgabe 11/2017 | HR Newsservice

Arbeitgeber haben gegenüber ihren Beschäftigten ein Weisungsrecht. Ein Maßstab für die Rechtmäßigkeit einer Weisung ist das sogenannte billige Ermessen.

Das Problem in der Praxis: Wie kann der Mitarbeiter reagieren, wenn die Anweisung nicht mehr im Rahmen des „billigen Ermessens“ erfolgte? Darf er sich der Weisung dann widersetzen oder muss er sich zunächst trotzdem an sie halten? Was das Befolgen von „unbilligen Weisungen“
angeht, steht nun offenbar eine Änderung der Rechtsprechung bevor. Anlass war der Fall einer Versetzung - Näheres dazu im Topthema.

HR Newsservice abonnieren


Aktuelle Ausgabe 03/2020
HR News 03 2020
kostenpflichtig HR Newsservice   30.03.2020

Die Corona-Krise hat für die Arbeitswelt gravierende Folgen. ...

zur aktuellen Ausgabe 03/2020
no-content