3/2014
Bild: Haufe Online Redaktion

Zwischen dem 1. März und dem 31. Mai 2014 werden die neuen Arbeitnehmervertreter gewählt. Meist klappt alles reibungslos. Doch das Verfahren birgt auch Risiken. Wie geht es dann weiter? Wird die Wahl anfechtbar oder gar von vorneherein nichtig? Über mögliche Fehler und Pannen beim Wahlverfahren und ihre Folgen berichten wir im Topthema ab Seite 2.

Weitere Themen:

  • Die 5 Durchführungswege in der betrieblichen Altersversorgung
  • Wann ist eine heimliche Videoüberwachung erlaubt?
  • Wenn die Stellenanzeige zum Diskriminierungsrisiko wird
  • Frauen in Führungspositionen setzen andere Prioritäten als Männer
  • Das Meldeverfahren in der Sozialversicherung wird umgestaltet

HR Newsservice abonnieren



Schlagworte zum Thema:  Personal, Personalmanagement, Personalarbeit, Sozialversicherungsrecht, HR-Management, Lohnsteuer, Arbeitsrecht