8/2014
Bild: Haufe Online Redaktion

Die gleiche Behandlung der Mitarbeiter ist ein Dauerthema im Arbeitsrecht. Nicht alle Mitarbeiter im Unternehmen müssen gleichgestellt sein, für unterschiedliche Regelungen bedarf es jedoch sachlicher Gründe.

Eine Einstellung kann am äußeren Erscheinungsbild des Bewerbers scheitern. Unter welchen Bedingungen das möglich ist, darüber hatte das Arbeitsgericht Darmstadt zu entscheiden.

Weitere Themen unter anderem: Abrechnung von Betriebsveranstaltungen, EuGH-Urteil zum Urlaubsentgelt

HR Newsservice abonnieren



Schlagworte zum Thema:  Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG), Betriebsveranstaltung, Urlaubsgeld, Personal, Personalmanagement, Personalarbeit, Sozialversicherungsrecht, HR-Management, Lohnsteuer, Arbeitsrecht