ZPE Virtual: Programmhighlights zum Recruiting

Fünf Fokusthemen an fünf virtuellen Messetagen – nach diesem Prinzip öffnet die ZPE Virtual heute ihre Pforten. Es ist ein großes Experiment: für den Veranstalter, die Aussteller, aber vor allem für die Besucher. Das Hören von Vorträgen ist virtuell inzwischen gelernt, wird auch das Besuchen von Ständen und der Austausch gelingen?

Den Auftakt macht das Thema, das in HR am stärksten unter der Corona-Krise leidet: "Recruiting & Attraction". Es gibt dazu Live-Programmpunkte, On-demand-Vorträge und eine virtuelle Messehalle. Am Abend wird der HR Innovation Award verliehen.

Der Thementag Recruiting startet um 9 Uhr auf der Keynote Stage mit einem Panel des ZP Thinktanks, der nach einer Idee von Professor Stephan Fischer von der Hochschule Pforzheim und Rupert Felder von Heidelberger Druckmaschinen, die beide dem Messebeirat angehören, ein Thesenpapier zum Status Quo und den wichtigsten Handlungsfeldern des Recruitings vorstellt. Die ZPE positioniert sich damit erstmals auch inhaltlich zu den Themen, die auf der Messe präsent sind. Hier stellen wir Ihnen die fünf Thesen des ZP Thinktanks Recruiting & Attraction vor.

Thementag Recruiting: Employer Branding und Blogger-Diskussion  

Um 11.15 Uhr heißt es in einem Workshop "DEBA öffnet den Werkzeugkoffer". Vera Koltermann von der DEBA GmbH teilt ihre Erfahrungen im Bereich Employer Branding und berichtet über Erfolgsfaktoren und Stolperfallen in der Projektarbeit. Für den Workshop mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Reservierung nötig.

Die Blogger werden seit einigen Jahren von der ZPE eingeladen, das setzt sich auch im virtuellen Format fort: Um 12.15 Uhr findet die Blogger-Diskussion in der Networking Lounge statt, die Einblick in die Gefühlslage der Recruiter erlaubt. Diese Blogger haben ihre Teilnahme angekündigt: Employer Branding Expertin Anne Engelshowe, Maren Kaspers von Staffbase, Team-HR-Bloggerin Melanie Marquardt, Jakob Osman von der Agentur Junges Herz und Marcel Rütten von Paccor.

ZPE Virtual: Keynotes am 12. Oktober 2020

"Officina Humana – das Büro als Lebensraum für Potenzialentfaltung" lautet der Titel der Keynote von Jan Teunen. Ab 10 Uhr beschreibt der Cultural Capital Producer und Geschäftsführer von Teunen Konzepte, wie Unternehmen die Krise der Büroarbeit bewältigen können.

Gespannt darf man auf den Lagebericht des Marktführers unter den Recruiting-Dienstleistern sein, der unter der Recruiting-Flaute leidet und Personalabbau angekündigt hat. "Jetzt: Momentum aufgreifen und digitale Chancen im Recruiting nutzen!" heißt es ab 13.30 Uhr. David Vitrano, Geschäftsführer von Xing E-Recruiting, geht in seiner Keynote auf die neuen Herausforderungen für das Recruiting ein und zeigt auf, wie Unternehmen ihr Recruiting digitalisieren können.

Das virtuelle Messeformat erlaubt nun erstmals auch den Auftritt eines internationalen Mega-Stars der HR-Szene. "The market oriented ecosystem and how to reinvent your organization" ist der Titel der englischsprachigen Keynote von Dave Ulrich, dem Erfinder des Business-Partner-Modells für HR. Ab 16 Uhr legt der Professor für Wirtschaft an der Ross School of Business der University of Michigan und Autor des Bestsellers "Reinventing the Organiszation" seine Erkenntnisse über die Zukunft von HR dar.

Haufe-Vorträge am Recruiting-Thementag der ZPE Virtual

Haufe hat in diesem Jahr zahlreiche Aktivitäten auf der Messe, die auf einer eigenen Website aufgelistet sind. Ab 10 Uhr erläutert Onboarding-Experte Veit Lemke in seinem Vortrag "Erfolgreiches Mitarbeiter Onboarding – machen Sie Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen fit für den Job-Start!", wie eine motivierende und nachhaltige Einarbeitung sowie eine soziale Integration heute funktionieren.

Wie können Unternehmen mit Hilfe von Digitalisierung die richtigen Talente finden, gewinnen, einbinden und weiterentwickeln? Diese Frage steht ab 11.30 Uhr im Mittelpunkt des Vortrags von HR-Consultant Felix Pohl zum Titel "Die Digitalisierung von HR gewinnbringend nutzen – Empfehlungen für den Mittelstand".

Den Talent Journey Workshop "Talente besser verstehen" leiten die Talent-Management-Experten Susanne Krebs und Tobias Wittwer ab 14 Uhr. Die Teilnehmer befassen sich mit den wichtigsten Kontaktpunkten in der Talent Journey und identifizieren und priorisieren mit Hilfe von Personas "Momente, die für das Talent bleiben". 

Auch das Personalmagazin ist auf der Messe präsent. Im Rahmen der ZPE Virtual bietet Ihnen Haufe ein kostenloses Probeabo des Personalmagazins oder einer anderen HR-Zeitschrift an. Hier geht es zu den kostenlosen Testabos.

Am Abend wird der HR Innovation Award verliehen

Am Abend des 12. Oktobers findet die Verleihung des HR Innovation Awards statt. Wer sich dafür interessiert, welche innovativen HR-Produkte und -Dienstleistungen seit der letztjährigen Zukunft Personal Europe auf den Markt kamen und welche von der Expertenjury als Sieger in den jeweiligen Kategorien bestimmt wurden, kann sich ab 17.30 Uhr die live-gestreamte Preisverleihung auf der Keynote Stage der ZPE Virtual ansehen. Ausgezeichnet wird jeweils ein Sieger in den vier Kategorien Software & Hardware, Recruiting & Attraction, Learning & Training sowie Transformation & Consulting.

On-demand-Vorträge in der "Recruiting & Attraction"-Halle

In der "Recruiting & Attraction"-Halle können die Besucher diverse On-demand-Vorträge abrufen. Angekündigt sind folgende Referenten und Themen:

  • Aline Martinek, Prescreen: "Bewerbermanagement kann so einfach sein!"
  • Werner Böckelen, Talentsoft: "Chancen beim Recruiting in Krisenzeiten"
  • Jutta Markhof, Berlitz Seminars: "Diversity und Inclusion: Was sind unbewusste Vorbehalte (Unconscious Bias) und wie kann man ihnen begegnen? Ein Beispiel der Merck KGaA"
  • Claudia Schmitz, Intercommotion: "Erfolgreich ausbilden im digitalen Zeitalter – wie die duale Berufsausbildung trotz Corona gelingt"
  • Katharina Harnischmacher, Peter Hammer, Edenred Deutschland: "44-Euro-Sachbezug: Kompaktwissen für Unternehmen"
  • Curley Fiedler, Lindi Utter, Miriam Engels, Mario Schiocchet, HR Rookies: "HR Nachwuchs im Spannungsfeld zwischen 'young, wild and driven' und dem echten Leben als Personaler"
  • Dr. Claudia Bibo, Monster Worldwide Deutschland: "Megatrend Individualisierung im Recruiting"
  • Jesko Neuhaus, Deutsche Lufthansa, Felix Pflanz, Jobrad: "Mobilität neu denken – Dienstradleasing bei der Lufthansa Group"
  • Jenny Gardke, Azubiyo: "Passende Azubis finden – so begeistern Sie die Gen Z von Anfang an und welche Learnings Sie aus der Corona-Zeit mitnehmen können"
  • Alan Mabesa, Joinvision E-Services: "Programmatic – die Zukunft der modernen Kandidatensuche"
  • Viktor Treptow, DS Media Team: "Programmatic Job Advertising – mehr Schein als Sein?"
  • Steffen Günder, Monster Worldwide Deutschland: "#Restart – wer stoppt, verliert"
  • Dr. Tobias Zimmermann, Stepstone Deutschland: "So digital rekrutiert Deutschland: Vor und nach Corona"
  • Thorsten Schaar, Marcus Meyer: "Talentmobilität als Erfolgsfaktor im Next Normal"
  • Mischa Hollenstein, Philipp Bösch: "Talent Empowerment: Fokus auf den Menschen"

Knapp 120 Aussteller in fünf Hallen

In der virtuellen Halle "Recruiting & Attraction" stellen an jedem der fünf Online-Messetage 28 Anbieter ihre Tools und Dienstleistungen für das Finden und Binden von Mitarbeitern aus. Insgesamt haben sich für die ZPE Virtual in den fünf themenspezifischen Messehallen knapp 120 Aussteller angekündigt.

Für eine virtuelle Veranstaltung ist das eine durchaus beachtliche Ausstellerzahl. Aber verglichen mit der Zukunft Personal Europe, die 2019 in der Kölnmesse stattfand, erreicht die ZPE Virtual nur einen kleinen Teil der beeindruckenden Zahlen von vor einem Jahr. Damals kamen 770 Aussteller und 20.700 Besucher nach Köln. 450 Vorträge und andere Programmpunkte fanden an den drei Tagen der Zukunft Personal Europe 2019 statt.

Wird die ZPE Virtual als Plattform angenommen?

Heute und an den folgenden fünf Tagen wird sich zeigen, wie das Experiment der virtuellen HR Week von den Besuchern angenommen wird, wie reibungslos die Technik funktioniert und ob die Erwartungen der Besucher, Aussteller und Referenten erfüllt werden. Der Erfolg der ZPE Virtual hängt sicherlich in großem Umfang davon ab, wie gut der virtuelle Austausch mit Ausstellern und Referenten funktioniert und inwieweit die Live-Chat-Möglichkeiten angenommen werden.


Der Thementag "Recruiting & Attraction" findet am 12. Oktober 2020 im Rahmen der Messe Zukunft Personal Europe Virtual statt. Für die digitale Messe registrieren können Sie sich hier.


Das könnte Sie auch interessieren:

ZPE Virtual 2020: So war es am Thementag "Recruiting & Attraction"

ZPE Virtual 2020: Das waren die Trend-Themen am Corporate Health Day

ZPE Virtual 2020: So lief der Thementag "Learning & Training"

ZPE Virtual 2020 hält am Thementag "Operations & Services" Niveau der Präsenzmesse

Schlagworte zum Thema:  Recruiting, HR-Software